Stadt Bern BE: Zwei Männer bei Auseinandersetzung verletzt - Zeugenaufruf

In der Nacht auf Samstag sind in Bern mehrere Personen von zwei unbekannten Tätern tätlich angegangen worden. Zwei Männer wurden dabei verletzt und in der Folge ins Spital gebracht.

Die Täterschaft konnte flüchten. Im Rahmen der Ermittlungen werden Zeugen gesucht.



Am Samstag, 15. April 2023, kurz vor 1.00 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass in der Speichergasse in Bern mehrere Personen von zwei unbekannten Tätern angegriffen worden seien. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf zwei verletzte Männer.

Gemäss ersten Erkenntnissen waren die beiden Männer zusammen mit drei Frauen von der Lorrainebrücke herkommend in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie auf Höhe Boll-werk/Speichergasse von zwei Unbekannten angesprochen wurden. In der Folge kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den Beteiligten. Zwei Männer wurden zu Boden gestossen, sie erlitten zudem Verletzungen durch einen scharfen Gegenstand.

Die beiden unbekannten Täter entfernten sich in der Folge in Richtung Bollwerk. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sich Drittpersonen um die beiden verletzten Männer. Sie wurden schliesslich durch ein Ambulanzteam ins Spital gebracht.

Beide Täter sollen zum Tatzeitpunkt blaue Jeans und dunkle Jacken getragen haben. Einer von ihnen trug zudem einen schwarzen Rucksack. Sie werden als 30 bis 35 Jahre alt, zirka 160 bis 170 Zentimeter gross beschrieben und sollen beide Französisch gesprochen haben.

Zur Klärung der Ereignisse hat die Kantonspolizei Bern unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung zwischen 23.30 Uhr und 00.00 Uhr in der Umgebung der Speichergasse Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Angaben zum Tathergang und zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland

Publireportagen

Empfehlungen