Rüti bei Riggisberg BE: Motorradfahrer (†24) bei Selbstunfall tödlich verletzt

Am Donnerstagabend kam es in Rüti bei Riggisberg zu einem schweren Selbstunfall. Ein Motorradlenker verletzte sich dabei schwer und verstarb noch auf der Unfallstelle.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Donnerstag, 27. Juni 2024, kurz vor 20.50 Uhr, die Meldung zu einem Motorradunfall in Rüti bei Riggisberg (Gemeinde Riggisberg) ein.

Gemäss ersten Erkenntnissen kollidierte der Motorradlenker, der auf der Strasse „Plötsch“ von Rüti bei Riggisberg in Richtung Plötsch fuhr, aus noch zu klärenden Gründen in einer Kurve kurz vor Plötsch mit der Leitplanke. Trotz umgehend eingeleiteten Rettungsmassnahmen der ausgerückten Einsatzkräfte verstarb der Lenker des Motorrads noch auf der Unfallstelle. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 24- jährigen im Kanton Bern wohnhaften Syrer.

Während den Unfallarbeiten wurde der Strassenabschnitt während mehreren Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet. Neben den Spezialdiensten der Kantonspolizei Bern standen auch eine Ambulanz, ein Helikopter der Rega, die Feuerwehr Riggisberg, das Care Team Kanton Bern und das Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern im Einsatz. Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland / Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Dmitriy Yermishin – shutterstock.com

Publireportagen

Empfehlungen